Startseite
    Allgemein
    Movies
    Games Reviews
    Anime Reviews
    Musikvideos
    Musik
    Freunde
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

    soul-of-darkness
    silverstorm-
    gardenofdarkness
    - mehr Freunde

   Knuddels
   Anime Bilder
   Schu´s Blog
   Anime Lexikon
   Ebay
   Minigolf

http://myblog.de/rei-chan

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tja überall mal wieder was neues

Die Final Fantasy Reihe

Überblick über die verschiedenen Teile [Bearbeiten]

Final Fantasy [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy (Spiel)

Der erste Teil der Serie wurde in Japan am 18. Dezember 1987 und in den USA am 12. Juni 1990 für das Nintendo Entertainment System veröffentlicht. In Europa und den USA erschien er mit leicht verändertem Inhalt als Teil der Final Fantasy Origins zusammen mit FF2 für die PlayStation. Eine Neuauflage zusammen mit Teil 2, ebenfalls mit inhaltlichen Änderungen, gibt es sowohl für den Wonderswan Color (nur in Japan) als auch für den Game Boy Advance.

Final Fantasy II [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy II

In Japan veröffentlicht am 17. Dezember 1988. In Europa und den USA mit leicht verändertem Inhalt als Teil der Final Fantasy Origins zusammen mit FF1 für die PlayStation erschienen. Eine Neuauflage zusammen mit Teil 1, ebenfalls mit inhaltlichen Änderungen, gibt es sowohl für den Wonderswan Color (nur in Japan) als auch für den Game Boy Advance.

Final Fantasy III [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy III

In Japan veröffentlicht am 27. April 1990. In den USA nie erschienen. Es ist auch nicht mit dem amerikanischen FF III zu verwechseln, das dem japanischen FFVI entspricht.

Der letzte Teil, der auf dem Nintendo Entertainment System erschienen ist. Es wurde ein Remake von Final Fantasy III für den Nintendo DS entwickelt, es ist am 24. August 2006 in Japan erschienen.

Final Fantasy IV [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy IV

In Japan veröffentlicht am 21. August 1991 für das Super Nintendo. In den USA in einer inhaltlich reduzierten und stark vereinfachten Form als „Easytype“ Version im November 1991 unter dem Namen Final Fantasy II erschienen. In Europa ist die Ur-Version Jahre später als Remake als Teil der Europäischen „Final Fantasy Anthology“ auf der PlayStation und am 15. Dezember 2005 in Japan und am 1. Juni 2006 in Europa für den Game Boy Advance erschienen.

Final Fantasy IV war das erste Spiel der Reihe für die Super Nintendo-Spielkonsole.

Final Fantasy V [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy V

In Japan veröffentlicht am 6. Dezember 1992. Eine offizielle US-Version war für das unter dem Namen Final Fantasy Extreme geplant, ist jedoch nie erschienen. Außerhalb Japans erschien es erst viel später als Remake als Teil der FF Anthology für die PlayStation; darüber hinaus existiert im Internet eine inoffizielle Übersetzung des SNES-Spiels in englischer Sprache, die sprachlich stärker an das Original angelehnt ist als die offizielle Version. In Japan erschien im Anfang Oktober 2006 ein Remake für den Game Boy Advance.

Final Fantasy VI [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy VI

In Japan veröffentlicht am 2. April 1994 für das Super Nintendo Entertainment System (SNES). In den USA im Oktober 1994 erschienen, später auch in Europa als Remake auf der PlayStation. Momentan befindet sich auch eine Version für den Game Boy Advance in Entwicklung, der offizielle Erscheinungstermin ist bis jetzt nicht bekannt.

Final Fantasy VII [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy VII

Final Fantasy VII ist der erste Teil der Serie, der 1997 für Sony PlayStation und 1998 für Microsoft Windows erschienen ist. Es ist der erste Teil der Serie, bei dem 3D-Computergrafiken zum Einsatz kamen. Im Rahmen der Compilation of Final Fantasy VII wurden mehrere Spiele und Animationen auf Basis des Final Fantasy VII-Universums entwickelt.

Final Fantasy VIII [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy VIII

In Japan veröffentlicht am 11. Februar 1999, in den USA im September 1999 erschienen, später auch in Europa.

Final Fantasy IX [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy IX

In Japan veröffentlicht am 4. Juli 2000, in den USA erschienen im November 2000, am 16. Februar 2001 auch in Europa.

Final Fantasy IX erschien ausschließlich für die PlayStation, die ursprünglich angekündigte PC-Version wurde im Laufe der Entwicklung verworfen.

Final Fantasy X [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy X

Final Fantasy X ist der erste Teil der Serie, der auf der PlayStation 2 erschien und gehört zu den beliebtesten Final Fantasy-Titeln überhaupt. Das Spiel weist gegenüber den Vorgängern etliche Neuerungen auf und verwendet als erster Teil der Serie Sprachausgabe.

Final Fantasy X-2 [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy X-2

Final Fantasy X-2 bricht gewissermaßen mit einer Tradition: Erstmals knüpft er direkt an die Handlung des Vorgängers an, weshalb auch zahlreiche bekannte Personen und Orte vorkommen. Auch inhaltlich unterscheidet er sich ein wenig von seinen Vorgängern, die Welt wirkt insgesamt viel fröhlicher (für einige fast zu fröhlich), und der Soundtrack, der eher in Richtung Pop geht, stammt von einem anderen Komponisten als der des Vorgängers.

Final Fantasy X-2 gewann 2003 Sonys PlayStation Award in Doppelplatin für über 2 Millionen in Japan verkaufte Einheiten.

Final Fantasy XI [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy XI

Final Fantasy XI ist erstmals in der Serie als Online-Spiel für viele Spieler (MMORPG – Massive Multiplayer Online Role Playing Game) konzipiert.

Final Fantasy XII [Bearbeiten]

Hauptartikel: Final Fantasy XII

Das Spiel ist am 16. März 2006 in Japan erschienen, am 31. Oktober 2006 in den USA. Als Veröffentlichungs-Termin für Europa kursiert derzeit Frühjahr 2007.

Final Fantasy XIII [Bearbeiten]

Final Fantasy XIII wurde erstmalig offiziell auf der E3 2006 im Rahmen der Pressekonferenz des Elektronik- und Konsolenherstellers Sony vorgestellt.

Bislang gab es keine spielbaren Sequenzen des Spieles, die Präsentation erfolgte in Form eines Trailers, der verschiedene Spielausschnitte zeigte. Angaben Sonys bzw. Square Enix' zu Folge handele es sich bei allen gezeigten Szenen um Ingame-Grafik.

Aus dem Trailer lässt sich entnehmen, dass sich das Szenario des dreizehnten Teiles im Gegensatz zu den unmittelbar vorangegangenen Teilen der Serie dem Science-Fiction-Genre zuwenden wird. Zudem kann davon ausgegangen werden, dass der Hauptcharakter des Spieles weiblichen Geschlechts ist. Über Namen, Alter oder Herkunft des Charakters ist indes nichts bekannt. Es handelt sich bei ihr um eine junge Frau mit blassrosafarbenem bzw. blassrötlichem Haar, die im Kampf Schusswaffen verwendet, die sie jedoch auch zu diversen anderen Waffen, zum Beispiel eine Klingenwaffe umwandeln kann.

Final Fantasy XIII ist eines von drei bisher angekündigten Spielen der Fabula Nova Crystallis: Final Fantasy XIII, einer Serie innerhalb der Final-Fantasy-Serie. Es handelt sich hierbei ähnlich wie bei der Compilation of Final Fantasy VII um eine Sammlung von Spielen, die ein gemeinsames Thema besitzen. Allerdings werden die einzelnen Teile der Fabula Nova Crystallis im Gegensatz zu denen der Compilation nicht in der selben Welt spielen oder die selben Charaktere verwenden. Stattdessen wird jedes einzelne Spiel individuelle Welten und Charaktere bieten. Zudem wird jedes einzelne Spiel von einem anderen Entwicklungsteam von Square-Enix produziert. Bei Final Fantasy Versus XIII sind demnach die gleichen Leute am Werk, die auch für Kingdom Hearts verantwortlich sind.

Final Fantasy XIII wird exklusiv für die PlayStation 3 erscheinen. Bei den anderen beiden angekündigten Spielen handelt es sich um Final Fantasy Versus XIII, welches ebenfalls auf der PlayStation 3 erscheinen wird, sowie um das Handyspiel Final Fantasy XIII: Agito.

Final-Fantasy-Ableger [Bearbeiten]

Mystic Quest Legend war nicht als ernsthaftes Rollenspiel, sondern nur als Einführung zu diesen gedacht, für Kinder und wahrscheinlich US-Amerikaner. Das Spiel kam in Japan unter dem Namen Final Fantasy USA - Mystic Quest, in Amerika als Final Fantasy Mystic Quest und in Europa unter dem Namen Mystic Quest Legend für das SNES in den Handel. Final Fantasy Legend die drei Game Boy-Titel der 1989 gestarteten SaGa-Reihe wurden in den USA unter dem Titel Final Fantasy Legend 1-3 veröffentlicht. Entgegen der Vermutung, die der Name hinterlässt, haben die Spiele kaum mit der Final Fantasy-Reihe zu tun - im zweiten Teil von Final Fantasy Legend kommen z.B. bei einem Rennen Chocobos zum Einsatz. Mystic Quest Final Fantasy Adventure, so der amerikanische Titel, hat nur fern etwas mit der Serie zu tun (Chocobos und Moogles z.B.), da es ein Kampfsystem vergleichbar mit The Legend of Zelda aufwies. In Japan hieß es Seiken Densetsu und war der erste Teil dieser Serie (Nachfolger unter anderem Secret of Mana (Seiken Densetsu 2) und Legend of Mana). In Europa kam es unter dem Namen Mystic Quest heraus. Final Fantasy Tactics ist ein Taktik-Rollenspiel. Bisher gibt es zwei Teile: FFT für die PlayStation und FFT Advance für den Game Boy Advance. Final Fantasy Crystal Chronicles ist ein speziell auf Mehrspielergameplay ausgerichteter Action-Adventure-Rollenspiel-Mix, welcher im Final-Fantasy-Universum angesiedelt ist und für den Nintendo GameCube erschienen ist. Spielerische Parallelen - nicht zuletzt aufgrund der Auslegung als Multiplayerspiel - zum SNES-"Secret of Mana" sind nicht von der Hand zu weisen. Für das Charakterdesign zeichnete sich Toshiyuki Itahana verantwortlich, der zuvor bereits u.a. an Final Fantasy IX mitgewirkt hat, zu dem das Design auch deutliche Parallelen ausweist. Von Fans der Hauptserie wird Crystal Chronicles oft nicht als "richtiges" Final Fantasy betrachtet, was unter anderen daran liegen mag, dass einige serientypische Elemente nicht enthalten sind; so verzichtet das Spiel auf eine umfangreiche Story und von einer tatsächlichen Charakterentwicklung kann ebenso wenig gesprochen werden. Auch fehlen dem Spiel die zahlreichen Sidequests, die der weiteren Vertiefung in die Spielwelt dienten und seit den späteren Episoden der Serie als fast schon verbindlich galten. Allgemein war eine nur sehr eingeschränkte Interaktivität der Welt zu bemerken, so war es zum Beispiel auch nicht möglich, Häuser zu betreten. Als typische Elemente vertreten sind hingegen zahlreiche Monster, die bereits aus anderen Teilen bekannt sind, ebenso haben auch Mogrys Auftritt im Spiel. Chocobos hingegen tauchen nicht auf, es gibt jedoch einen Hinweis auf sie in Form eines Ausrüstungsgegenstandes, der das Wort Chocobo im Namen trägt. Ebenfalls fehlt das ansonsten obligatorische Luftschiff und der Cid-Charakter. Kingdom Hearts wurde in Zusammenarbeit mit Disney von SquareEnix entwickelt und erschien für die PS2 und den Game Boy Advance. Das Spiel vereint bekannte Disney-Charaktere mit typischen (und teils bekannten) Final Fantasy-Figuren und nutzt ein abgespecktes Charakter-Entwicklungssystem sowie actionorientierte Echtzeitkämpfe. Es ist deutlich auf eine jüngere Zielgruppe gerichtet. Before Crisis – Final Fantasy VII ist ein Ableger von Final Fantasy VII, der 5 bis 6 Jahre vor diesem spielt. Before Crisis erzählt diese Vorgeschichte aus der entgegengesetzten Perspektive, d. h. man spielt Charaktere der Turks, einer Spezialeinheit des Shinra-Konzerns, die gegen den Feind Avalanche kämpfen. Während des Spielverlaufs trifft man auch auf die Helden aus FFVII. Before Crisis ist ein Spiel für i-mode-Mobiltelefone mit Kamera. Im monatlichen Abonnentenverfahren wurden periodisch nur Kapitel des Spieles veröffentlicht. Mittels der Kamera konnte die Hautfarbe des jeweiligen Spielers ermittelt und eine entsprechende Materia für den Einsatz im Spiel erzeugt werden. Dirge of Cerberus - Final Fantasy VII ist ein weiterer Ableger von Final Fantasy VII. Dieses Actionspiel ist chronologisch 3 Jahre nach dem Ende von Final Fantasy VII bzw. ein Jahr nach dem Film Final Fantasy VII: Advent Children angesiedelt. Man schlüpft hierbei in die Haut des bekannten Charakters Vincent Valentine. Das Spiel erschien in Japan am 26. Januar 2006. Für die USA ist der 15. August 2006 vorgesehen[2], die Veröffentlichung in Europa ist für November 2006 angekündigt. Dirge of Cerberus gewann den PlayStation Awards 2006 in Gold, dieser Award wird von Sony an Spiele vergeben die 500.000 bis 1.000.000 Einheiten im jeweiligen Geschäftsjahr (Mai bis Mai) absetzen konnten.[3] Crisis Core - Final Fantasy VII ist ein Spiel für Sonys PSP, über das bisher wenig bekannt ist. Spielbare Hauptfigur ist der Soldat Zack, auch Aeris und Hauptbösewicht Sephiroth aus FFVII sollen im Spiel enthalten sein. Als Erscheinungstermin für Japan wird das 4.Quartal 2006 angegeben [4]. Auf der E³ 2006 wurde dem Fachpublikum ein erster Trailer vorgeführt. Final Fantasy XII - Revenant Wings Ist ein Ableger des zwölften Teiles, der für den Nintendo DS erscheinen soll. Das Spiel soll sich auf die Abenteuer der Protagonisten Vaan und Penelo nach den Ereignissen des Hauptteiles konzentrieren. Ein Erscheinungsdatum ist bislang nicht bekannt.

Das Geilste RPG das es gibt wird mir fast jeder zustimmen , einmal angefangen die Reihe zu zocken kommt man nur schwer wieder davon weg , die Meinungen gehen allerdings auseinander welches der bzw. die besten Teile sind. Meiner Meinung nach sind  es die Teile 7-10

17.11.06 14:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung